Workshops

Ich habe zahlreiche Workshops mit Experten aus den unterschiedlichsten Fachbereichen für dich zusammengestellt. Du kannst die Workshops auch sehr gerne als Wahlfächer bei meinen Ausbildungsreihen belegen. Wenn du etwas für dich findest mit dem du dein Yogawissen vertiefen möchtest, freue ich mich auf deine Anmeldung. 



ANUSARA YOGA – The Power of Prana

Veranstaltungstermin: 29. November 2020
(SO 09.00 – 18.00)

Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung

Investition: EUR 180,-

Im 1-tägigen Workshop erreichst du einen optimalen Zustand von Wohlbefinden, Kraft und Energie und mehr Tiefe und Verbundenheit in deiner eigenen Yoga Praxis.

 

Dieser Yoga Workshop bietet eine komplette Schritt-für-Schritt-Anleitung zu allen Grundlagen des Anusara Yoga. Er ermöglicht dir, die Ausrichtungsprinzipien in deiner Asana Praxis sowie in deinem Yogaunterricht umzusetzen. Zusätzlich erfährst du mehr über die dahinterliegende Yoga Philosophie und erhältst ein Verständnis für diese Tradition.

 

70 % Praxis 30 % Theorie -– Steigern der Lebenskraft, Leben des eigenen Potentials

 

Am Morgen kümmern wir uns im wahrsten Sinne des Wortes um die Grundlagen der Asana Praxis: das Fundament und die zugehörigen Kraft- beziehungsweise Pranaströme. Der Nachmittag ist dann gekennzeichnet durch Feinjustierung unseres Spiralsystems – nicht nur auf körperlicher, sondern auch auf feinstofflicher Ebene. Um in die subtileren Schichten unseres Seins vorzudringen, nutzen wir zudem den Atem als Energieträger und -lenker.

Mag. Birgit Pöltl
Mag. Birgit Pöltl

Birgit Pöltl ist Gründerin des Yogazentrum Mödling, des Magazins “yoga.ZEIT” und Anusara Certified Yoga Teacher. Sie gibt ihr Wissen in Ausbildungen, dem Yogamagazin (ORF seit 2014) sowie auf der Online Yogaplattform yogamehome.org weiter.

 

So wie sie selbst, sind ihre Yoga-Einheiten. Kraftvoll, herzlich, präzise, bodenständig und erfüllt vom Urvertrauen sich auszuprobieren und Neues zu wagen. Außerdem ist ihr Unterricht eine gut ausbalancierte Mischung aus anatomisch präzisen Ansagen und philosophischer Yoga-Weisheit für’s Leben. Darüber hinaus findet die Osteopathie als eine ihrer großen Leidenschaften immer wieder Platz in ihren Klassen.



Peace food

Veranstaltungstermin: 30. November 2020
(MO 08.30 – 16.30)

Veranstaltungsort: Online-Veranstaltung

Investition: EUR 180,-

Vor dem Hintergrund der neuesten neuroendokrinologischen Erkenntnisse erklärt Dr. Ruediger Dahlke unter dem Titel „Peacefood“, was wir essen müssen, um Hormone wie Serotonin, Dopamin oder Gaba zu befeuern und damit unsere körperliche und seelische Balance zu finden –  eine Ernährung auf der Basis vollwertiger Kohlenhydrate sowie hochwertigem pflanzlichen Eiweiß. 

 

Ruediger Dahlke wird nach jahrzehntelanger Erfahrung mit Krankheitsbilder-Deutungen eine Zusammenschau seiner Sichtweise von Psychosomatik geben und dabei die Umrisse einer Lebensweise skizzieren, die ihre Schwerpunkte in Vorbeugung und Eigenverantwortung hat. Durch Einsicht, Verzicht und Know-how Körper und Seele heilen – der Denkrahmen und die Bedingungen, auf denen echte Vorbeugung aufbauen muss.

Dr. med. Ruediger Dahlke
Dr. med. Ruediger Dahlke

Dr. med. Ruediger Dahlke ist Arzt, Autor, Esoteriker und Psychotherapeut. 1951 in Berlin geboren studierte er in München Humanmedizin und brachte sich mit mehreren Bestsellern und diversen Publikationen im Bereich der Krankheitsbilder-Deutung in aller Munde. Hauptsächlich forscht er zu Themen wie Sprache der Seele, Krankheit als Weg oder auch Symbol. Mit seiner ganzheitlichen Psychosomatik eröffnet er mystische sowie spirituelle Wege. Als Trainer und Autor gibt er seit Jahren sein Wissen mit großem Erfolg weiter.



Hormon Yoga

Veranstaltungstermin:  29. - 30. Jänner 2021 WARTELISTE!

(FR 13:00 – 19:00 und SA 11.00 – 17.00) 

Veranstaltungsort: Yogazentrum Mödling

Investition: EUR 270,-

Hormon Yoga nach Dinah Rodrigues baut darauf auf, dass eine speziell entwickelte regelmäßige Praxis die Produktion der weiblichen Hormone anregt und so den typischen Beschwerden der Wechseljahre entgegenwirken kann. Symptome wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, geringe Knochendichte (Osteoporose), trockene Schleimhäute, verminderte Libido, PMS, Gedächtnisschwäche, Schilddrüsenunterfunktion u. v. m. können gemildert bzw. ganz zum Verschwinden gebracht werden. 

 

Auch für Anfängerinnen geeignet, keine Vorkenntnisse nötig!

 

Die Übungen werden, in Kombination bestimmter Atemtechniken und mentaler Energielenkung, dynamisch ausgeführt. Die exakt einzuhaltende Übungsabfolge trägt nicht nur zur Steigerung von Vitalität und Wohlbefinden bei, sondern führt bei regelmäßiger Praxis auch zu raschen Ergebnissen. Sie regt das weibliche Drüsen- und Hormonsystem an und steigert so die Hormonproduktion auf ganz natürliche Art und Weise. Das regelmäßige Üben der Hormon Yoga Abfolge kann Wechseljahrbeschwerden effektiv vorbeugen oder bereits bestehende Symptome abschwächen oder ganz abklingen lassen.

Tanja Odehnal
Tanja Odehnal

Die sympathische Sozialpädagogin und Yogalehrerin unterrichtet bereits seit zwölf Jahren und hat sich nach einer vierjährigen Yogalehrerausbildung laufend fortgebildet. Das Wissen über Spiraldynamik, Mentaltraining und Therapeutisches Yoga (zertifizierte Partnerin von Dr. Peter Poeckh) fließt in jede Unterrichtseinheit mit ein. Hormonyoga durfte sie bei der Begründerin Dinah Rodrigues selbst erlernen. Tanja geht individuell auf die Bedürfnisse ihrer Schülerinnen ein und vermittelt mit viel Humor und Kompetenz alles Wissenswerte zum Thema Hormonyoga und Wechseljahrbeschwerden.



SPIRALDYNAMIK® im Yoga

Veranstaltungstermine: 30. - 31. Jänner 2021 (Linz),
17. – 18. Juni 2021 (Mödling) (jeweils 9:00 bis 17:00) 

Veranstaltungsort: Studio Winter Yoga bzw. Yogazentrum Mödling 

Investition: EUR 270,-

Das bessere Verständnis für die anatomischen Zusammenhänge des menschlichen Körpers stellt eine wesentliche Grundvoraussetzung für die korrekte Ausführung von Asanas dar. Das Spiraldynamik®-Konzept vermag die traditionellen Übungen, durch dreidimensionale Orientierung im Körper und im Zentrum, zu illustrieren. Dadurch unterstützt es dabei, die Ausführung der Körperhaltungen anatomisch sinnvoll zu verfeinern und führt zu deren Vertiefung – sowohl auf körperlicher, als auch auf geistiger und seelischer Ebene. Im Zentrum steht die Arbeit an sich selbst.

 

Es wird viel geübt und individuell korrigiert. Die Umsetzung in der eigenen Yoga-Praxis ermöglicht es unserer inneren Natur einen Schritt näher zukommen. Wir verbinden uns bewusster mit unserem Selbst, unsere Übungspraxis verfeinert und vertieft sich. Kleine Veränderungen mit großer Wirkung machen den Körper zu einem „gestimmten Instrument“ und gepaart mit der Kraft und Energie der Asanas öffnen sich uns neue Welten.

Eva Hager-Forstenlechner
Eva Hager-Forstenlechner

Mag. Eva Hager-Forstenlechner ist Expertin und Dozentin der Spiraldynamik® (SD), Tänzerin, Tanzpädagogin, Juristin und zertifizierte Iyengar®– Yoga Lehrerin. Seit über 30 Jahren praktiziert sie nicht nur selbst, sondern leitet auch seit vielen Jahren nationale und internationale Lehrgänge sowie Workshops zum Thema Yoga und Spiraldynamik®. In Zusammenarbeit mit dem Yogatherapeuten Dr. Peter Poeckh wird dieser Workshop auch im Rahmen seiner Ausbildungsreihen angeboten.



Philosophie des Yoga

Veranstaltungstermine: 
12. - 14. Februar 2021
(FR 14.00 – 19.00, SA 9.00 – 18.00, SO 9.00 – 15.00)
30. Juli – 1. August 2021
(FR 16.00 – 20.00, SA 9.00 – 18.00, SO 9.00 – 17.00)

Veranstaltungsort: Yogazentrum Mödling

Investition: EUR 340,-

In Vorträgen, Fragen und Antworten werden fundamentale Aussagen der Bhagavad Gita dargelegt. Dabei geht es weniger um eine religionsgeschichtliche oder textkritische Auseinandersetzung, als um den Versuch, diese Weisheiten für uns heute wieder lebendig werden zu lassen. Es geht um eine Spiritualität, die konsequent und geradlinig unerschütterliche Klarheit und Gelassenheit zum Ziel hat und einen praktischen Weg zeigt, diese innere Stabilität ungeachtet aller Veränderungen zu erfahren. Durch angeleitete Yogaübungen kommen wir in einen entspannten Zustand und werden so auch aufnahmebereiter, das zu sehen, was uns diese Weisheitslehre vermitteln möchte. Das in uns allen vorhandene Wissen kann wieder zum Vorschein kommen.

 

Im Karma Yoga (einem Teil der Bhagavad Gita), dem Yoga des Handelns, eröffnen sich praktikable Möglichkeiten, wie man im Alltag seine Verpflichtungen, Aufgaben und Verantwortungen ohne ein Gefühl von Last ausführen kann; denn es ist die Unwissenheit über die wahre Natur, die als einzige Ursache allen Leidens entlarvt wird.   

 

  • vertiefende Yoga Philosophie und Meditation
  • Lösen von Spannungen anhand der Kleshas von Patanjali
  • das Yoga der Bhagavad Gita
  • Balance & Sinn im Yoga & Leben
Eberhard Bärr
Eberhard Bärr

Eberhard Bärr lebte bereits einige Jahre in Indien, bevor er seinem Lehrer Sukumar begegnen durfte. Im Vivekananda-Institut in Bangalore wurde er zum Yogalehrer ausgebildet. Aus einem vierwöchigen Yoga-Kurs wurden dann mit Sukumar zehn gemeinsame Jahre in Südindien, in denen beide in Folge auch international Seminare abhielten. Während der langen gemeinsamen Zeit mit Sukumar und durch die Unterweisung anderer indischer Lehrer vertiefte er sein Wissen in die indische Vedanta-Lehre. Nach diesen “Gesellenjahren” zog Eberhard mit seiner Partnerin zunächst nach Griechenland, dann Spanien und lebt heute wieder in Deutschland, um das zu tun, was er am liebsten macht: Im Satsang, gemeinsam mit anderen, die Weisheit des Vedanta erfahrbar zu machen. Er ist ein hoch geschätzter Dozent, der es wie kaum ein anderer versteht ein in die Tiefe gehendes und authentisches Yoga zu vermitteln. Sein Unterricht ist lebendig, humorvoll und sehr lebensnah.

 

In Zusammenarbeit mit dem Yogatherapeuten Dr. Peter Poeckh wird dieser Workshop auch im Rahmen seiner Ausbildungsreihen angeboten. 



Philosophie des Yoga

Veranstaltungstermin: 9. – 11. April 2021
(FR 10.00 – 18.00, SA 9.00 – 17.00, SO 9.00 – 14.00)

Veranstaltungsort: Studio Winter Yoga Linz

Investition: EUR 340,-

Jaiveer Singh vermittelt sein Wissen und seine Weisheit auf der Basis rein traditioneller Schriften. Frei von westlichen Interpretationen, neumodischen Stilen und Yoga als wirtschaftlicher Unterhaltungsfaktor, werden ausschließlich die authentischen Quellen herangezogen. Denn yogische Praktiken sind kein Produkt von Phantasien und Vorlieben; sie haben ihren genau dokumentierten eigentlichen Ursprung.

 

Der gesamte Unterricht orientiert sich an den wichtigen Schriften des Hatha Yoga. Themenbereiche sind demnach unter anderem: Quelle des Yoga, Definition in verschiedenen Schriften (Veden, Upanishaden, Gita, Patanjali Yoga Sutras, usw.), Arten des Yoga, Ashtanga, Mitahara, Panchakosha, Vayus.

 

Inhalte des Workshops

  • Philosophische Grundlagen im Yoga
  • Pranayama – Theorie & Praxis
  • Yoga Nidra
Jaiveer Singh
Jaiveer Singh

Jaiveer Singh wurde in Indien geboren und ist durch seine Familie intensiv von Kindheit an mit Yoga verbunden. Seine Ausbildung absolvierte er am Kaivalyadhama Institut (Lonavla, Indien). Dabei handelt es sich um eines der ältesten Yoga Institute für Forschung und Studium weltweit. Es war in Kaivalyadhama, wo zum ersten Mal die yogischen Praktiken aus modernen wissenschaftlichen Perspektiven untersucht wurden. Seit seiner Gründung hat das Institut eine Vielzahl an yogischen Forschungen und Schriften veröffentlicht. Die für alle zugängliche Bibliothek mit über 25.000 Titeln ist ein Nationalschatz und wird außerdem als die größte Yoga-Ressource weltweit angesehen. 

 

Seit 2006 unterrichtet Jaiveer Singh Hatha Yoga, Kriyas (Reinigungstechniken), Asanas, und Pranayama.

 

In Zusammenarbeit mit dem Yogatherapeuten Dr. Peter Poeckh wird dieser Workshop auch im Rahmen seiner Ausbildungsreihen angeboten. 



YOGA KENNT KEINE DEMENZ®

Veranstaltungstermin: 25. – 26. September 2021
(SA/SO jeweils 09.00 – 18.00)

Veranstaltungsort: Yogazentrum Mödling

Investition: EUR 270,-

Exemplarisch für viele angepasste Asanas wird bei der bewusst aufrechten Sitzhaltung, gemeinsam mit einer angeleiteten Atmung, der Fokus ausgehend vom bewussten Kontakt der Sitzbeinhöcker, entlang der Wirbelsäule bis hin zum Schulter- und Nackenbereich geführt. Im Zuge dessen verbessert sich der Blutdurchfluss zum Gehirn, Blockaden des freien Energieflusses werden aufgehoben und die innere Haltung lässt sich gleichsam erspüren.

 

Workshopinhalte:

  • der Prozess des Älterwerdens / Alterserkrankungen
  • Demenz im Speziellen: Wissenswertes aus der Forschung, psychologische und physiologische Aspekte
  • Relevanz angepasster Didaktik: Anforderungen an den Yogalehrenden / angepasstes Bild „Lehrer-Schüler“
  • Erarbeitung von Übungssequenzen und Stundenbildern für dementiell veränderte Menschen / welche Asanas und Pranayama-Techniken sind möglich und sinnvoll
  • Einsatz von Tönen ausgewählter Laute
Natalie Stenzel
Natalie Stenzel

Natalie Stenzel ist Gründerin und Inhaberin von Kijana Yoga www.kijanayoga.de, Autorin von Fachartikeln und Dozentin zu ihrem Konzept Yoga kennt keine Demenz®. Sie studierte Betriebswirtschaft in Fachrichtung Tourismus, leitete Expeditionsreisen im Sultanat Oman, Tansania und Sansibar, hatte verschiedene Managementpositionen in der Hotel- und Tourismusbranche, gründete ihr eigenes Reiseunternehmen in United Kingdom und lebt nun seit 2011 entspannt mit Ehemann, Tochter und Kater in Oberbayern. Seit 2014 geht sie ihrer Passion, dem Thema Yoga und Demenz nach. Sie ist eine unermüdliche Wissenssammlerin und gibt es gerne weiter. Ihre Vision: Dass noch mehr Yogalehrer*innen mutiger werden, mit demenziell veränderten Menschen zu praktizieren.



Erfolgreiche Selbstpräsentation als Yogalehrer/in

Veranstaltungstermin: 27. November 2021
(SA 09.00 – 17.30)

Veranstaltungsort: Yogazentrum Mödling

Investition: EUR 180,-

Überzeugend zu wirken liegt nicht nur an dem was wir sagen – entscheidend ist auch, welche Signale unser Körper sendet, welche Botschaften durch Gestik und Haltung vermittelt werden. Kommunikationsexpertin Daniela Zeller präsentiert in Kooperation mit Dr. Peter Poeckh an diesem Workshoptag ein zum ersten Mal speziell auf Yogalehrende abgestimmtes Programm, das folgende Bereiche abdeckt:

  • Einführung in grundlegende Kommunikationstechniken und -methoden
  • der professionelle Einsatz von Stimme und Sprache
  • Didaktik, Ausdrucksstärke und Authentizität im Auftreten

Da die Bereiche „Stimme“, „Atmung“ und „Körper“ nicht isoliert zu betrachten sind, sondern einander beeinflussen, ist es auch Ziel dieses Seminars, die Stimm- und Sprechorgane von hemmenden und einschränkenden Fehlspannungen zu befreien. TeilnehmerInnen lernen ihre Stimme beim Yogaunterricht gezielt einzusetzen, laut und deutlich zu artikulieren und durch die richtige Atemtechnik und -übungen auch gegebenenfalls anfängliche Nervosität zu bekämpfen

  • die Stimme gewinnt an Ausdrucksstärke, Kraft, Tragfähigkeit und Authentizität
  • die Sprache wird deutlicher

Das praxisorientierte Training mit Daniela Zeller führt mit Hilfe von alltagstauglichen und schnell erlernbaren Übungen zu einer belastbaren, wohlklingenden und freien Stimme.

Daniela Zeller
Daniela Zeller

Daniela Zeller ist Kommunikationsexpertin, Speaker, Moderatorin, Autorin, eine international ausgebildete Stimm- und Sprechtrainerin, akad. Atempädagogin und zertifizierter systemischer Coach. Bekannt geworden ist sie unter anderem im Ö3 Wecker, in dem sie von 2000 bis 2011 zu hören war. 2012 gründete sie FREIRAUM Kommunikation und trainiert Menschen aus Wirtschaft, Medien, Industrie, öffentlicher Dienst und Politik zu den Themen “Stimme”, “Sprechen”, “Präsentation” und “Rhetorik”. Auch als Moderatorin zahlreicher Veranstaltungen und Vortragsrednerin steht sie regelmäßig auf der Bühne. Daniela Zeller liebt alles, das mit “Stimme”, “Instrument Körper” und “Sprechen” zu tun hat. Als erfolgreiche Autorin hat sie bereits 4 Bücher geschrieben.



NEUESTE ERKENNTNISSE DER FASZIENFORSCHUNG

Veranstaltungstermin: 28. November 2021
(SO 09.00 – 17.30)

Veranstaltungsort: Yogazentrum Mödling

Investition: EUR 270,-

Der einzigartige Workshop „Faszien und Yoga“  bietet eine bunte Mischung aus den aktuellsten Forschungsergebnissen sowie zahlreiche praktische Anregungen zur Befruchtung der eigenen Yogapraxis. Interaktive didaktische Übungen regen zum Experimentieren in Kleingruppen an und fördern die eigene Entdeckungsfreude.

 

Darüber hinaus bietet dieser Workshop Raum für eine interessante Diskussion, die durch neue Einsichten inspiriert ist. Gesprochen wird über die unterschiedlichen Vor- und Nachteile von extrem langsam gehaltenen Dehnungen, dynamischen Federungen, aktiv gespannten Haltungen, veränderten Atemzyklen sowie der Rolle der inneren Achtsamkeit bei der Ausführung. Neben der Wahrnehmung des eigenen Bewegungskörpers im Raum wird auch die Wahrnehmung physiologischer Körperempfindungen thematisiert. 

 

Mit Sicherheit fährst du als Teilnehmer/in nach dem Seminar mit neuer Begeisterung und frischen Ideen nach Hause. Und nicht nur das. Sondern auch mit dem verstärkten Wissen, dass es wohl kaum eine bessere Faszienpflege gibt als eine mit freundlicher Achtsamkeit beseelte Yogapraxis. 

Dr. Robert Schleip
Dr. Robert Schleip

Dr. biol.hum. Dipl.Psych. Robert Schleip ist der führende Faszienforscher Deutschlands, promovierter Humanbiologe, Certified Rolfer und Diplom-Psychologe. An der Universität Ulm leitet er als Wissenschaftler seine eigene Forschungsgruppe zu Faszien. Zusätzlich arbeitet er als Manualtherapeut in eigener Rolfing-Praxis. Als Dozent hält er Vorträge im Bereich Physiotherapie, Trainingswissenschaft sowie Osteopathie und arbeitet zusammen mit Wissenschaftler/innen und Therapeut/innen in einem weltweiten Netzwerk an der Erforschung des Bindegewebes. Er ist Autor zahlreicher Bücher, darunter der Bestseller Faszien-Fitness. www.somatics.de 



AYURVEDA MEETS YOGA

Veranstaltungstermin: 
4. – 5. Dezember 2021 (SA & SO 9:00 bis 18:00) 

Veranstaltungsort: Yogazentrum Mödling

Investition: EUR 270,-

Während der beiden Workshop-Tage kannst du von Volkers immensem Wissens- und Erfahrungsschatz profitieren. Theorie und Praxis werden anschaulich verknüpft und die Yoga-Einheiten lassen die tiefe Verbindung zwischen Ayurveda und Yoga erfahren.

Lerninhalte:

  • Ayurveda – seine Entstehung u. Entwicklung 
  • Die menschliche Existenz (Ayurveda u. Yoga zwei Formen desselben)
  • Der Mensch im Ayurveda – eingebunden in die Natur. Bedeutung von einem ganzheitlichen Lebensbegriff.
  • Verbindung von Yoga und Ayurveda und die Bedeutung der Gunas in der Praxis
  • angeleitete Yogapraxis zum Ausklang
  • Wie entstehen Krankheiten aus Sicht des Ayurveda?
  • Definition von Gesundheit, körperlicher und seelischer Fitness
  • Fitness für die Seele in der Praxis, Resilienztraining für den Alltag
  • Anatomie und Physiologie im Ayurveda
  • Bedeutung der fünf Elemente
  • Doshas
  • Das Verdauungsfeuer als zentrales Element von körperlicher und seelischer Gesundheit (du bist, was du verdaust)
  • gemeinsame ayurvedische Mahlzeit von Volker in der Mittagspause inkludiert
Volker Mehl
Volker Mehl

Volker Mehl, der hippe und sympathische Ayurvedaspezialist ist mit 70.000 verkauften Büchern einer der diesbezüglich erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren. Live konnte man ihn bisher bei regelmäßigen Kochkursen und Workshops in ganz Deutschland erleben – Peter Poeckh holt ihn nun im Rahmen seiner Ausbildungsreihen nach Wien, wo er auch seine österreichischen Fans begeistern kann.

 

Tipp: Du möchtest gleichzeitig auch gemeinsam mit Volker kochen und noch tiefer in die faszinierende Welt des Ayurveda einsteigen? Dann empfehle ich dir unsere Ausbildung zum Ayurveda Body & Mind Coach.